TCM Beratung in Leipzig

Qigong

Qigong – die „Arbeit mit der Lebensenergie“

Ein gesundes langes Leben gehört seit jeher zu den Wünschen der Menschen. Qigong Yangsheng (Qi-Übungen zur Pflege des Lebens) ist ein wertvolles Kulturgut der Chinesen und ein wesentlicher Teil der TCM (traditionellen chinesischen Medizin. Das Praktizieren von Qigong spielt eine wichtige Rolle bei der Erhaltung und Wiedererlangung von Gesundheit und Lebensqualität – es geht um Prophylaxe, Stärkung von Körper & Geist, Prävention vorzeitigen Alterns, Förderung eines langen Lebens und Selbstregulierung von körperlichen wie psycho-emotionalen Ungleichgewichten und Disharmonien.

Ziel von Qigong-Übungen ist es, die Lebenskraft Qi ‚in Fluss‘ zu bringen, zu harmonisieren und einen Ausgleich/Regulation der beiden Pole YIN und YANG zu erreichen. Dabei werden bestehende psychosomatische Beschwerden gelindert, die Wahrnehmung eingefahrener Haltungs- und Bewegungsmuster reflektiert, geistige Fähigkeiten verbessert, der Umgang mit belastenden Emotionen durch bessere Selbstregulation gefördert sowie Selbstachtung und Selbstakzeptanz gefestigt – um nur einige Wirkungen einer nachhaltigen Übungspraxis mit Qigong zu nennen. Ganz allgemein wirkt sich die Praxis des Qigong auf das gesamte Wohlbefinden und Energiesystem des Menschen aus.

Qigong zu ‚lernen‘ bedeutet, einen Erkundungsprozess zu beginnen, bei dem die distanzierte Haltung zum ‚übenden Körper‘ wieder wahrgenommen werden kann. Es gilt, auf dieser ‚Entdeckungsreise‘ unentdeckte ‚Flecke‘ der körperlichen ‚Landkarte‘ neu zu erforschen. 😊

Die Qigong-Praxis wird in kleinen Übungsgruppen praktiziert. Da es sich um einen Einsteiger-Kurs handelt ist dieser für alle Konditionstypen und Altersgruppen geeignet.

Weitere Infos zur Planung des Eröffnungskurses mit Ort und Zeit folgen!